Drehmoment-Technik

HAZET-Drehmoment-Schlüssel sind aus schließlich zum Festziehen von Schraub-Verbindungen konzipiert.

Der Einsatz als Hebel-, Klemm- oder Schlagwerkzeug ist auf keinen Fall vorgesehen!

 

Drehmoment-Schlüssel sind kalibrierte Handwerkzeuge und entsprechend pfleglich zu behandeln.
Vermeiden Sie deshalb mechanische, chemische oder thermische Einwirkungen, die über die Beanspruchungen des bestimmungsgemäßen Gebrauchs hinausgehen. Der Drehmoment-Schlüssel darf nicht in Flüssigkeiten getaucht oder als Schlagwerkzeug verwendet werden.
Andernfalls besteht Unfall- und Beschädigungsgefahr.

 

Extreme klimatische Bedingungen (Kälte, Hitze, Luftfeuchtigkeit) können die Auslösegenauigkeit beeinflussen. Prüfen Sie vor Gebrauch den sicheren Sitz des verwendeten Einsatzes und/oder Einsteck-Werkzeugs. Setzen Sie das Werkzeug so an, dass es nicht von der Schraubverbindung abrutschen kann. Andernfalls besteht die Gefahr von Personen- und/oder Sachschäden.

 

Bei der Verwendung von Einsätzen bzw. Einsteck-Werkzeugen beachten Sie unbedingt deren normgerechte Ausführung sowie die richtige Form und Größe für die Verbindung mit der anzuziehenden Verschraubung.

 

Ebenfalls zu beachten ist die maximal zulässige Belastung des verwendeten Einsatzes oder Einsteck-Werkzeugs. Diese kann niedriger sein, als das erreichbare Auslösemoment des Drehmoment-Schlüssels. Der Einsatz selbst gefertigter Spezialwerkzeuge kann eine Gefahrenquelle darstellen. Nichtbeachtung kann zu Personen- und/oder Sachschäden führen.

 

DIN EN ISO 6789:2003 verlangt ± 4% bzw. ± 6% Auslösegenauigkeit in Betätigungsrichtung. HAZET erreicht ± 4% bei System 5000, ± 2% bei System 6000 und ± 3% bei System 6000 US-Standard sowie HAZET-No. 6150-1 CT und 6160-1 CT. Die Betätigungsrichtung, bei der diese Auslösegenauigkeit erreicht wird, ist durch eine Pfeilmarkierung auf dem Hauptrohr gekennzeichnet.

 

Alle Drehmomentschlüssel verfügen sowohl über eine Einstellskala als auch über eine automatische Kurzwegauslösung – hör- und fühlbar bei Erreichen des eingestellten Wertes. Bei niedrigen Werten wird das wahrnehmbare Signal schwächer. Bei Produkten mit Signalknopf ist dies auch optisch wahrnehmbar.

 

Jeder HAZET-Drehmoment-Schlüssel ist mit Hersteller-Prüfzertifikat nach DIN 55350 - 18 - 4.2.2 ausgerüstet. Den eingestellten Drehmomentwert und das da zu verwendete Einsteck-Werkzeug können Sie dem Hersteller-Prüfzertifikat entnehmen. Die Wirklänge des verwendeten Einsteck-Werkzeuges finden Sie im aktuellen Werkzeug-Handbuch. Beim Einsatz von Einsteckwerkzeugen, die nicht mit einem Drehmoment-Einstellgerät adaptiert werden können, empfehlen wir das Einstellen des Drehmomentes mittels einer Einsteck-Knarre bzw. Einsteck-Vierkantes mit gleicher Wirklänge. Beim Einsatz von Einsteck-Werkzeugen mit anderer Wirklänge ist das einzustellende Drehmoment zu errechnen (die entsprechende Formel finden Sie in unserem Werkzeug-Handbuch). Zu unserem umfangreichen Drehmomentschlüssel-Programm bieten wir auch den erforderlichen Service. Hierbei bieten wir zu allen Drehmomentschlüsseln / -Prüfgeräten die Justierung, Kalibrierung und Reparatur an. Für unsere mechanischen Drehmomentschlüssel sind auch Wartungsservice-Boxen erhältlich.

 

 

Zugehörige Dokumente, wie z.B. Betriebsanleitungen, zu unserer Drehmoment-Technik, finden Sie im Online-Katalog, bzw. in unserem Ersatzteilshop.

HAZET-WERK - Hermann Zerver GmbH & Co. KG

Post-Anschrift
Postfach 10 04 61
D-42804 Remscheid

Besucher-Anschrift:
Güldenwerther Bahnhofstraße 25 - 29
D-42857 Remscheid

Telefon +49 (0) 21 91 / 7 92-0
Telefax +49 (0) 21 91 / 7 92-375
E-Mail: info@hazet.de

Wuppertal - HRA 17574
Pers. haft. Ges.: Zerver Verwaltungsges. mbH
Wuppertal HRB 11054
Geschf. Matthias J. Hoffmann, Guido Schmidt
USt.-Id.Nr. DE 120803534



SHORT URL: http://www.hazet.de/web/17