Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer
Hazet logo

HAZET Vollgarantie

Die HAZET Qualitäts-Vollgarantie

In unserem Unternehmen legen wir großen Wert auf Kundenzufriedenheit und Qualität. Sollte es dennoch zu Mängeln an unseren Produkten kommen, kannst Du darauf vertrauen, dass wir diese schnell und unkompliziert beheben. Die Regulierung anerkannter Mängel erfolgt anhand von kostenlosen Reparaturen oder Ersatz durch ein fehlerfreies Produkt – gegebenenfalls auch ein Nachfolgemodell.

All unsere Produkte werden bei ihrer Herstellung genaustens unter die Lupe genommen. Sie unterliegen einer strengen Kontrolle während des gesamten Beschaffungs- und Herstellungsprozesses. Sollte dennoch mal ein Fehler vorliegen, gewähren wir auf all unsere Produkte eine Vollgarantie. Dies gilt unabhängig von den gesetzlichen Gewährleistungsfristen.

Werkzeuge, welche einen Fehler aufweisen, reparieren wir – im Sinne der Nachhaltigkeit – kostenlos. Oder ersetzen es, wenn eine Reparatur nicht möglich ist. Dies kannst Du auch in unseren Verkaufs-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen nachlesen.

So funktioniert es:

  1. Liegt aus Deiner Sicht ein Material- oder Fertigungsfehler vor, schick uns bitte das Produkt über Deinen Fachhändler zu.
  2. Das Produkt wird von unseren Fachleuten überprüft.
  3. Sollte sich Dein Verdacht bestätigen, reparieren wir kostenlos oder erstetzen das Produkt.

Ausgeschlossen von der HAZET Qualitäts-Vollgarantie sind Produkte, die

  • aufgrund von mangelnder Wartung und Pflege
  • und/oder durch den nicht vorschriftsmäßigen oder nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch (In diesem Zusammenhang sind die jeweiligen Bedienungsanleitung und Sicherheitsvorschriften unserer Produkte und unsere allgemeinen Sicherheitshinweise zu berücksichtigen.)

nicht mehr funktionstüchtig sind.

Was verstehen wir unter einem „nicht bestimmungsgemäßen“ Gebrauch?

  • Die Überschreitung der normalen oder vorgeschriebenen Belastbarkeit des Werkzeugs, z. B. der Gebrauch eines Seitenschneiders auf zu hartem Draht.
  • Das Bearbeiten von Stahl mit übermäßiger Härte mit einem Meißel oder einem Körner.
  • Der Gebrauch eines Durchtreibers für eine nicht vorgesehene Benutzung.
  • Der Weitergebrauch von Werkzeugen, die schon teilweise beschädigt oder defekt sind.
  • Die Betätigung von Schrauben oder Muttern mit Steckschlüsseln der falschen Größe.
  • Die Verwendung von Werkzeugen, die verändert wurden.
  • Der Einsatz von (verchromten) Steckschlüsseln auf Schlagschraubern, welche für die Handbetätigung vorgesehenen sind.